Wie digital sind Sie?

André Engelhardt
PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH
Gera, Juli 2017

© Mimi Potter – Fotolia.com

In dem von unserem Autoren Markus Dubois (PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH) am 10. März 2017 veröffentlichten Beitrag „Digitalisierung hält Einzug in die Energiewirtschaft“ berichteten wir über die Einführung des „Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewirtschaft“, dessen wesentliche Weichenstellungen im § 1 des Gesetzes, dem Messstellenbetriebsgesetz, verankert sind.

Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ist mittlerweile ein Jahr vergangen. Spätestens mit Beginn der stufenweisen Einführung des sogenannten „Interimsmodells“, dass die Integration intelligenter Messsysteme und moderner Messeinrichtungen in die bestehenden Marktprozesse für eine Anwendung ab 2017 festschreibt, ist allen beteiligten Unternehmen und den Verantwortlichen klar geworden, welche umfassenden Änderungen in den kommenden Monaten auf sie zu kommen bzw. jetzt schon zu bewältigen sind.

Im Vordergrund steht dabei der Umbau der Elektrizitätsversorgung zu einem dezentralen System mit bidirektionalen Informations- und Stromflüssen. Ziel ist es, in den nächsten Jahren 80 % der Letztverbraucher auf intelligente Messsysteme umzustellen.

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft hat mittlerweile in allen Bereichen der Energieversorgungsunternehmen Einzug gehalten.Nicht nur die Energieversorgungsunternehmen selbst, sondern vor allem auch deren Mitarbeiter, befinden sich mitten in der Umsetzung der Festlegungen des Interimsmodells.  Eine gute Gelegenheit Ihnen die Frage zu stellen: „Wie digital sind Sie?

Folgen Sie einfach dem nachfolgenden Link auf unseren Fragebogen und prüfen Sie hier Ihren Kenntnisstand rund ums Thema „Digitalisierung der Energiewende“.

Viel Erfolg bei der Beantwortung der Fragen wünscht Ihnen das Team der PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH!

zum Fragebogen 

Sollten Sie darüber hinaus Fragen rund um das Thema „Digitalisierung der Energiewende“ bzw. zum Messstellenbetriebsgesetz haben empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf unsere Webseite http://www.pmd-akademie.de/ zu werfen. Hier halten wir für Sie zu diesen und weiteren Themen aus dem Bereich der Energiewirtschaft die entsprechenden Weiterbildungsangebote bereit.

André Engelhardt

Advertisements

Was ist das denn, kennen Sie schon die neue MaLo-ID?

Regelindis Reichel
PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 20. Dezember 2016 zur Anpassung der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende / Interimsmodell (BK6-16-200 und BK7-16-142) verpflichtende Festlegungen für die Netzbetreiber getroffen. Allen Marktlokationen ist eine neu einzuführende eigenständige Identifikationsnummer zuzuweisen. Für die Marktkommunikation wird diese neue ID eine grundlegende Veränderung mit sich bringen.

Zum 1. Februar 2018 erfolgt die Einführung der Marktlokations-Identifikationsnummer (MaLo-ID).

Wer bekommt diese ID im Energiemarkt?

… weiterlesen

Emotionale Intelligenz trainieren und dabei besser einschlafen

Wolfram M. Walter
PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH

„nice-day“-Tagebuch: mit positiven und konstruktiven Gedanken einschlafen

Kennen Sie die folgenden Begriffe: Hippocampus, Fornix, Corpus mamillare, Gyrus cinguli, Corpus amygdaloideum, Nuclei anterioventrales, Gyrus parahippocampalis, Septum pelluci-dum?
Wenn ja, sind Sie entweder Arzt oder Sie haben sich intensiv mit der anatomischen Struktur des limbischen Systems beschäftigt. (Wobei anzumerken ist, dass die Auflistung nicht vollständig ist.)

Warum frage ich das? Nun, das Limbische System und weitere Gehirnteile beeinflussen ganz stark unsere Emotionen. Wenn wir vor dem Einschlafen anfangen zu grübeln, belastet dies unser Gehirn. Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass unser Unterbewusstsein dem schlafenden Hirn mitteilt, welche Informationen im Langzeitgedächtnis gespeichert werden sollen und welche nicht. Das bedeutet aber auch, dass negative Informationen über Nacht verstärkt werden. Daher kann es nicht gut sein, wenn wir uns mit negativen Gedanken beschäftigen und vor lauter Grübeln nicht in den Schlaf kommen. Schlafen wir mit positiven Gedanken ein, werden diese ebenfalls im Gehirn verankert.

… weiterlesen