Mit welchen Fragen Sie sich bei der Umstellung auf das Marktlokationsmodell beschäftigen sollten

Markus Dubois, Gera – Januar 2018

Der 01.02.2018 rückt immer näher und auch die damit verbundene Umstellung vom Zählpunktverfahren auf das Marktlokations-/Messlokationsverfahren (MaLo-/MeLo-Verfahren). Die Verteilnetzbetreiber haben dazu zunächst die notwendige Anzahl an Marktlokationsnummern beantragt und bis zum 30.11.2017 intern den Zählpunkten zugeordnet. Seit dem 01.12.2017 wird dann über den Marktkommunikationsprozess „Verteilung MaLo-ID an Berechtigte“ diese Zuordnung an die anderen Marktpartner weitergegeben, damit eine möglichst einheitliche Datenbasis vorliegt.

weiterlesen 

 

Advertisements

Was ist das denn, kennen Sie schon die neue MaLo-ID?

Regelindis Reichel
PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 20. Dezember 2016 zur Anpassung der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende / Interimsmodell (BK6-16-200 und BK7-16-142) verpflichtende Festlegungen für die Netzbetreiber getroffen. Allen Marktlokationen ist eine neu einzuführende eigenständige Identifikationsnummer zuzuweisen. Für die Marktkommunikation wird diese neue ID eine grundlegende Veränderung mit sich bringen.

Zum 1. Februar 2018 erfolgt die Einführung der Marktlokations-Identifikationsnummer (MaLo-ID).

Wer bekommt diese ID im Energiemarkt?

… weiterlesen