Der kreative Einsatz von Lego®-Steinen in agilen Workshops, Seminaren und Meetings

Wenn man als Projektmanager und Agile Führungskraft noch nicht über ausreichend Erfahrung als Moderatorin oder Moderator verfügt, ist man von der Vielzahl an Workshop-Methoden überwältigt. Dann greift man lieber auf einfachere aber etablierte Methoden zurück. Das Problem: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben irgendwann keine Lust mehr, immer nur Moderationskarten an Metaplanwände zu pinnen oder bunte Klebepunkte auf Flipcharts zu kleben. Kreativität ist gefordert!

Natürlich kann man die verschiedensten Materialien nutzen, von Papprollen über alte Zeitungen bis hin zu Holzklötzchen und Gummibändern. Wir haben uns entschieden, Lego®-Bausteine zu nutzen. Die Vorteile: Lego® ist vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch aus den eigenen Kindertagen bekannt, das Angebot an verschiedensten Steinen riesig ist und man kann sie immer wieder verwenden. 

Die Aufgaben beziehen sich auf drei „Denke-Welten“:

In der „Denke in Metaphern-Welt“ geht es nicht um konkrete Objekte, z.B. einen Tisch, sondern um Metaphern, wie z.B. „Wie ich mich heute fühle ….“. Aus diesem Grund spricht man vom “metaphorischen Denken“.

In der „Denke in Realitäten-Welt“ werden konkrete Objekte gebaut, z.B. ein „digitales Kundenzentrum“ oder „ein Produkt, mit dem man die Kundezufriedenheit erhöhen kann. In diesem Zusammenhang sprechen wir vom „Innovativen Denken“.

In der „Denke in Aufgaben-Welt“ müssen die Teilnehmer konkrete Aufgaben und Projekte bauen, z.B. Türme, Brücken, Raumschiffe. Bei diesen Übungen steht die Arbeits- und Führungsorganisation und im Vordergrund, daher sprechen wir hier vom „Management-Denken“.

Die drei Denke-Welten

 

 

 

 

 

Sie möchten gerne wissen, wie man LEGO®-Bausteine sinnvoll in Seminare und Workshops einsetzen kann oder suchen einen Moderator, der Ihre Workshops moderiert und dabei LEGO®-Bausteine einsetzt? Dann rufen Sie mich bitte an:

Wolfram M. Walter, Geschäftsführer PMD Akademie
Professionell SCRUM-Master, Agilphilosoph,
w.walter@pmd-akademie.de, +49 171 566 1155