„Wie motiviere ich meinen Chef?“ (2)

Wolfram M. Walter

Im ersten Teil meines Beitrages konnten Sie sich ein Bild davon machen, in welcher Situation sich Ihr Chef befindet. Sie erfuhren, wie man mit dem Wissen darum seinen Chef „motivieren“ kann und was man dabei unter der passiven Methode versteht. Lesen Sie nun in Teil 2, was hinter der aktiven Methode steckt und welche Schwerpunkte dabei eine Rolle spielen.

Bei der aktiven Methode geht es nicht um Hobbys, nicht um persönliche Interessenlagen und nicht um Urlaub, sondern um knallharte Arbeits- oder Projektorganisation. Dabei spielen folgende Themen die entscheidende Rolle:

Auftragsklärung

Starten Sie bei einem Arbeitsauftrag nicht sofort mit der Bearbeitung, sondern klären Sie zunächst den Auftrag. Am Anfang mag das intensive Nachfassen für den Chef etwas anstrengend sein, aber schon mittelfristig werden Sie erfolgreich sein, da unnötige und aufwändige Rückfragen zu einem späteren Zeitpunkt werden vermieden.

Termintreue

Termintreue bedeutet einen sorgsamen Umgang mit der Ressource „Zeit“ und Kommunikation gegenüber dem Chef. Nehmen Sie bei zu erwartenden Terminüberschreitungen unverzüglich Kontakt mit Ihrem Chef auf, nennen Sie die Gründe für die mögliche Terminverschiebung und erläutern Sie die bereits eingeleiteten Maßnahmen.

Kreativität

In jedem Prozess stecken viele Arbeitsschritte und Aktivitäten, die man auf unterschiedlichste Art und Weise bearbeiten kann. Wenn der eine Weg nicht zum Ziel führt, nimmt man einen kreativen anderen. Wenn Ihr Chef auch nur ein klein wenig Gespür hat, werden Sie mit Ihrer Kreativität sehr erfolgreich sein.

Alternativen

Die tägliche Arbeit besteht aus vielen großen und kleinen Problemen, mit mehr oder weniger passenden Lösungen. Leider passiert es häufig, dass dem Chef die Probleme zwar aufgezeigt werden, aber in den seltensten Fällen wird eine passende Lösung mitgeliefert. Präsentieren Sie eine Auswahl an Lösungen und liefern Sie eine Priorisierung gleich mit. Ihr Chef wird Sie als Alternativ-Lieferant mögen und Sie häufiger um Rat fragen.

Engagement

Natürlich ist persönliches Engagement sehr lobenswert, besonders dann, wenn es honoriert wird. Das passiert aber leider nicht sehr häufig.

Jeder Mitarbeiter steht daher vor der wichtigen Frage: Wie stark muss ich mich engagieren? Die Antwort ist ausschließlich davon abhängig, ob Sie als Chef einen Alpha- oder einen Beta-Typ haben:

Der Alpha-Typ ist jemand, der nicht aufgibt. Auch nach erheblichen Rückschlägen lässt er nicht locker. Er ist allerdings selten mit dem Erreichten zufrieden und beginnt jede neue Aufgabe wieder mit dem gleichen, starken Engagement.

Der Beta-Typ ist satt, ihm fehlt die innere Motivation. Er wählt sehr genau aus, wo sich ein Engagement überhaupt noch lohnt und sucht nach Auswegen, damit er nicht auffällt. Wenn Sie sich bei so einem Chef zu stark engagieren, dann ist es eher nachteilig als förderlich, denn Sie werden Ihrem Chef zu anstrengend.

Weiterentwicklung

Sind Sie mit dem zufrieden, was Sie erreicht haben? Sind Sie gut organisiert und machen Sie die richtigen Dinge und die Dinge richtig? Eigentlich könnte der Chef schon zufrieden sein, wenn nicht wieder einmal die Forderungen von „ganz oben“ wären, Kosten zu sparen und mehr Aufgaben mit weniger Mitarbeitern zu organisieren. Schauen Sie sich jeden einzelnen Prozess intensiv an uns stellen Sie die Frage: “Warum sieht der Prozess so aus, und nicht anders?“.

Überprüfen Sie die Abläufe unaufgefordert und gehen Sie aktiv auf Ihren Chef zu, bevor er zu Ihnen kommt. Dadurch können Sie agieren und aktiv gestalten.

Sie sehen, es ist relativ einfach seinen Chef zu motivieren, damit er noch mehr arbeitet um noch erfolgreicher zu werden, damit Sie erfolgreich sein können. Sie müssen nicht mit allen Punkten gleichzeitig starten. Nehmen Sie sich erst einen Themenkomplex vor, der Ihren Fähigkeiten und Interessen am nächsten kommt. Sobald sich der Erfolg einstellt, nehmen Sie sich das nächste Thema vor und schon bald haben Sie Ihren Chef so weit motiviert, dass er für Sie arbeiten wird.

Wolfram M. Walter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s